Geflügel von Küppers

Was ist eigentlich Geflügel?

Mit Geflügel bezeichnet man „alle Vogelarten, die als Nutztiere oder Haustiere gezüchtet werden und zum menschlichen Verzehr geeignet sind.” Im Allgemeinen versteht man also unter Geflügel Hühner, Gänse, Puten, Wachteln und Enten.

Hühner

Hier finden Sie einige Informationen zu den unterschiedlichen Haltungsformen von Hühnern.
Wir bieten in unseren Hofladen allerdings nur Hähnchen, Poularden und Suppenhühner an (je nach Verfügbarkeit und Schlachtung).
 
Stubenküken
Hühner mit einem Schlachtgewicht von weniger als 650g
 
Hähnchen / Broiler
Hühner beiderlei Geschlechts mit einem Gewicht von 800 – 1200g
 
Poularden
Masthühner, die im Alter von 7 – 12 Wochen geschlachtet werden und ein Schlachtgewicht von 1200 – 3500g erreichen
 
Maispoularden
Ein Masthuhn das überwiegend mit Mais ernährt wird und daher ein gelbliches Fleisch hat
 
Legehennen
Hybridhühner, die speziell für das Legen von Eiern gezüchtet wurden
 
Suppenhühner
Meist 12 – 15 Monate alte Legehennen mit einem Gewicht von 1000 – 1200g
 

Wachteln

Die Wachtel ist in Europa der kleinste Hühnervogel. Der Bestand in Mitteleuropa ist rückläufig. Daher ist die Jagd in Deutschland schon seit vielen Jahren untersagt.
Wachteln und Wachteleier gelten als Delikatesse. Hierzu wurden allerdings spezielle Rassen gezüchtet, wie die Japanwachtel und die Eurowachtel.
Wir bieten in unseren Laden Wachteleier und auf Vorbestellung auch frisch geschlachtete Wachteln an.

Freilandgänse

Da unsere Gänse für St. Martin und die Weihnachtszeit gezüchtet werden, bieten wir im November und Dezember „Weidegänse“ –  auch als Gänsekeulen und Gänsebrust an.

Frühmastgänse
Werden im Alter von 10 – 12 Wochen geschlachtet und wiegen 2000 – 3400g

Junge Gänse
Werden im Alter von ca. 9 Monaten geschlachtet und haben ein Schlachtgewicht von ca. 4000 – 6000g

Hafermastergänse
Werden selten angeboten und können mehr als ein Jahr alt werden und wiegen oft über 6000g

Weidegänse
Werden im Freien gehalten und ernähren sich von Gras und – ergänzend – Getreide. Sie erreichen ein Schlachtgewicht von 3500 – 8000g. Dabei verzichten wir auf Mastfütterung!

 

Anfang Mai bekommen wir unsere Gänseküken, die dann erst einen Tag alt sind. Auf eine gesunde Aufzucht legen wir sehr viel Wert. Nach ein paar Wochen unter Wärmelampen und im Stall geht es dann raus auf die Weide. Dort verbringen die Gänse den ganzen Sommer/Herbst und ab November werden dann die Gänse zum Verkauf angeboten.

Enten

Enten werden wegen ihres Fleisches, ihrer Eier und Federn (gejagt und) gezüchtet.
Bei den meisten der im Handel erhältlichen Enten handelt es sich um Züchtungen die allgemein als Hausente bezeichnet werden. Enteneier werden allerdings nur selten angeboten.
In unserem Hofladen bieten wir Ihnen zur Weihnachtszeit auf Vorbestellung Enten an.

Puten

Untenstehend stehen die gängigen Bezeichnungen zu den unterschiedlichen Gewichtsklassen von Puten.

Wir bieten je nach Verfügbarkeit in unseren Hofladen allerding nur „Junge Puten“ an.

Baby-Puten
Jungtiere mit einem Schlachtgewicht von 2000 – 3000g

Junge Puten
Werden im Alter von ca. 10 Wochen bei einem Gewicht von 4000 – 6000g geschlachtet

Puten / Truthühner
Werden im Alter von ca. 15 – 20 Wochen geschlachtet. Weibchen erreichen ein Gewicht von < 12 kg. Männchen werden < 20kg schwer. Diese Tieren werden aus naheliegenden Gründen hauptsächlich zerlegt angeboten.